Nur ein ordnungsgemäß funktionierender Kartuschen- und Sandfilter gewährleistet die physikalische Wasseraufbereitung.

Die physikalische Wasseraufbereitung durch einen Sand- und Kartuschen-Filter

Bei einer guten Durchströmung des Beckens werden die meisten größeren Schmutzpartikel vom Filter zurückgehalten. Generell empfehlen wir, die Filterpumpe so lange in Betrieb zu lassen, dass das gesamte Wasservolumen mindestens 2 - 3 mal pro Tag umgewälzt wird. Die Filterlaufzeit ist abhängig von der Beckengröße und der Fliessgeschwindigkeit.

Ein Sandfilter muss zur Reinigung jede Woche rückgespült werden. Dadurch wird das Poolwasser auch mit Frischwasser erneuert. Aber auch andere Filter, insbesondere dies Kartuschen-Filter müssen ebenfalls regelmäßig gereinigt werden und Frischwasser zugeführt werden. 

Zur Unterstützung kommt die chemische Wasseraufbereitung in 5 verschienden Pflegeschritten zur Anwendung: pH-Wert RegulierungWasserdesinfektionAlgenverhütungFlockung, Filterpflege

 
 

Zuletzt angesehen